AD(H)S

Die Diagnose ADS steht für "Aufmerksamkeitsdefizitstörung" bzw. ADHS 
für "Aufmerksamkeitsdefizithyperaktivitätsstörung". Das Beschwerdebild ist nicht so neu, schon vor 150 Jahren hat der Kinderarzt Heinrich Hoffmann von zappeligen und unaufmerksamen Kindern, wie dem Struwwelpeter geschrieben.


Kinder mit ADHS sind aufmerksamkeitsschwach, unkonzentriert, impulsiv und motorisch unruhig. Die Symptome müssen vor dem Einschulungsalter begonnen haben. Bei ADS treten sie zumeist dann erst in Erscheinung. ADHS-Kinder können durch eine Filterschwäche wichtige von unwichtigen Reizen schlecht unterscheiden, dadurch kommt es sehr schnell zu einer Überlastung ihrer Aufnahmekapazität. Es liegt eine relativ hohe genetische Disposition für diese Symptomatik vor, es scheint der bisher höchste Einzelfaktor.

 

Kinder vom Typ des ADS sind dagegen überwiegen aufmerksamkeitsgestört und gar nicht so sehr hyperaktiv oder impulsiv. Sie wirken meist eher verträumt und "nicht erreichbar". Diese Gruppe scheint den überwiegenden Teil der Kinder auszumachen.

 

Häufig kommen zu dieser Symptomatik auch noch Lernstörungen, sowie Teilleistungsschwächen beim Lesen und Schreiben dazu, welche eher eine Folge des AD(H)S ist als die Ursache. Hier muss erst der Kinderarzt eine eindeutige Diagnose stellen. Auch diesen Kindern biete ich eine individuelle Förderung an, etwa in Form eines Konzentrationstrainings und den Eltern in Form einer ADS/ADHS-Beratung.

 

Lerntraining mit AD(H)S Kindern

  • Da AD(H)S Kinder durch ihre Aufmerksamkeitsschwäche eine geringere Aufnahmekapazität besitzen ist für Sie ein Lernen in kürzeren Einheiten und häufigeren Wiederholungen effektiver. 


Weniger ist mehr

  • Einschränkung der Methodenvielfalt;
  • Überwiegendes Lernen mit dem visuellen Kanal;
  • Lernwege sollten möglichst nicht schriftlich stattfinden;


Zeit- und Lernmanagement

  • Strukturierung des Lernstoffes
  • Hausaufgabenunterstützung
  • Pauseneinhaltung
  • klare Regelung der Fernseh- und Computerzeiten
  • viel Wertschätzung und Lob

 

 

 

 

 

Konzentrations- und Aufmerksamkeitstraining für Kinder von 6 bis 12 Jahren

 

Heutzutage kann man bei immer mehr Kindern beobachten, dass sie den Anforderungen der Schule nicht mehr gewachsen sind. Oftmals ist eine mangelnde Konzentrationsfähigkeit daran beteiligt. Die Kinder haben Schwierigkeiten eine Übersicht über die Aufgabenstellung zu erlangen, ihre Aufmerksamkeit für eine angemessene Zeit aufrecht zu erhalten, sind unruhig und lassen sich leicht ablenken.

 

Meist ist es dann so, dass von diesen Kindern die Aufgabenstellung nicht richtig verstanden wurde und  die Aufgabe so bearbeitet wird, wie Sie es für richtig halten. Das führt wiederum zu Fehlern und Frustration.

 

Die Praxis für Lerntraining bietet für Schulkinder im Alter von 6 - 12 Jahren, ein "Konzentrationstraining" an. Es findet als Einzel- oder Gruppentraining statt. Es ist ein Trainingsprogramm von 14 Einheiten, welches 1 x wöchentlich für 60 min. stattfindet. 

 

Dieses Konzentrationstraining führt zu einer Verbesserung der Konzentration, der Aufmerksamkeit, der Wahrnehmung, der Denk- und Merkfähigkeit und des Gedächtnisses.

 

Preis: 30,- Euro/Stunde

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Praxis für Lerntraining, Diagnostik & Beratung, Mildsiefen 14, 51588 Nümbrecht, Tel. 02293-4009891, 53773 Hennef: Mobil: 0151-68181745, Impressum, Datenschutzerklärung